some image

Tag Digitalisierung

Digitalisierung – Achillesferse der deutschen Wirtschaft?

Schlagwörter: Lesetip, News

Sehr lesenswert: 29 provokative Thesen zur digitalen Zukunft Deutschlands. Laut dem aktuellen sechsten Band der  Zukunftsstudie des Münchner Kreises sieht es nicht wirklich gut aus beim Thema Digitalisierung in der deutschen Wirtschaft.

Zukunftsstudie - Übersicht

Zukunftsstudie – Übersicht

Der Münchner Kreis, eine gemeinnützige internationale Vereinigung, die sich mit dem Thema Digitaliserung für Wirtschaft und Gesellschaft auseinandersetzt, hat im aktuellen Band seiner Zukunftsstudie konkrete Handlungsempfehlungen für Wirtschaft und Politik formuliert. In Zusammenarbeit mit Wirtschafts- und Meinungsforschern wurden sechs ‚Zukunftsräume‘ als Achillesfersen der Deutschen Wirtschaft identifiziert und provokativ  benannt:

  • Ausbildung von Verlierern?
  • Digitale Politik nicht up-to-date?
  • Mangelnde Datensouveränität?
  • Sackgasse „Made FOR Germany“?
  • Verharren in ausgedienten Handlungsmustern?
  • Zu schnell für die deutsche Wirtschaft?

Hier der Link zur Website der Studie und hier direkt zum Download.

Digitalisierung: Themen für Corporates in 2015

Schlagwörter: , , , , News

Die aktuellen digitalen Trends und Herausforderungen sind überall nachzulesen. Was Apple, Google, Uber & Co alles anders machen und was sie so erfolgreich macht, ist in allen Medien Thema. Als Unternehmen in Europe und Deutschland ist es  – selbst wenn man es möchte – eine echte Herausforderung,  sich hier etwas abzuschauen und auf  das eigene Unternehmen zu übertragen.

Angefangen bei anderen rechtlichen Rahmenbedingungen (Datenschutz ?!), geht es dabei auch um Unterschiede in der Mentalität der Mitarbeiter, andere Führungsethiken in europäischen Unternehmen u.a.m.

Hinzu kommt auch, dass nicht jedes digitale Trendthema für jede Branche gleich relevant ist. Nur ein Beispiel: Während es in der Online Werbung inzwischen auch hierzulande darum geht, die Preise für Werbeplatzierungen über ausgeklügelte Targeting-Technologien in Echtzeit zu optimieren, ist in anderen Branchen das Ziel ‚Ermittlung tagesaktueller Preise‘ immer noch eine echte Herauforderung.

Welches Thema nun für ein Unternehmen einer Branche wie relevant ist, ist somit immer noch eine höchst individuelle unternehmerische Entscheidung. Wichtig nur, dass man als Entscheider die Themen insgesamt kennt und bewußte Entscheidungen trifft.

20150128_01

Als Denkanstoß hier deshalb eine  Liste einiger Digital-Themen für Corporates, die wohl fast jedes Unternehmen in unterschiedlicher Ausprägung betreffen:

Thema 1: ‘War for Talents’ und ‘Wie mache ich meine existierenden Teams fit für die digitalen Themen?’

Thema 2: Geschwindigkeit: Langfristige Produkt- und Businessplanung vs. Design Thinking, Rapid Prototyping, Lern & Adapt

Thema 3: Entwicklung neuer digitaler (und mobiler?) Vertriebswege

Thema 4: Dynamisierung und Kostenoptimierung der eigenen IT Infrastruktur durch Outsourcing, Cloudtechnologien usw.

Thema 5: Digitalisierung als Chance, dem Kosten- und Margendruck zu begegnen.

Herausforderung Digitalisierung

Schlagwörter: , , , News

Über die letzten Jahre sind die Umsätze in digitalen Geschäftsfeldern wie z.B.  im  Ecommerce und dem Online-Marketing kontinuierlich gewachsen. Die Wachstumsraten waren und sind zwar hoch, bis vor einiger Zeit aber für die etablierten, ‚klassischen‘ Kommunikationskanäle, Medien und Handelsstrukturen kein wirklich existenzielles Problem (vielleicht abgesehen von einigen wenigen Branchen wie der Medienwirtschaft). Diese Situation ändert sich. Nicht nur die ‚Early Endangered‘, also die bereits seit längerem bedrohten Industrien, wie z.B. die Medien- und Werbeindustrie spüren inzwischen die Auswirkungen der Digitalisierung massiv:

Was ist pssiert?
Mittlerweise sind alle kommerziell relevanten Zielgruppen durchgehend online. Die Bandbreiten für die Bereitstellung attraktiver, datenintensiver  Medieninhalte stehen zur Verfügung. In den letzten Jahren ist das Internet mittels Tablet in den eigenen vier Wänden drahtlos ins Wohnzimmer eingezogen. Mit Smartphones wird es ganz selbstverständlich auch mobil genutzt.

Dies alles führt dazu, dass die Digitalisierung mit ihren erheblichen Umsatzpotenzialen mit Macht in immer mehr Industrien drängt. Neue digitale Geschäftsmodelle werden entwickelt, die die neuen Devices und Nutzungssituationen sehr intelligent nutzen. Jahre- und jahrzehntealte, etablierte ‚analoge‘ Geschäftsmodelle geraten dabei zunehmend unter Druck.  Die Attraktivität des Neuen, des Digitalen ist einfach sehr groß. Ein Grund dafür sind auch neue Zielgruppen: Anders als bei der ersten großen ‚Internet-Welle‘ vor knapp 15 Jahren gibt es inzwischen eine neue Generation von heranwachsenden Konsumenten und Nutzern, für die das Internet kein ‚Neuland‘ mehr ist. Dies erste Generation der ‚Born Digital Natives‘ ist online aufgewachsen, sie kennt keine Welt ohne das Web. Sie ist 24/7 online und erwartet von den Produktanbietern eine nutzwertige und attraktive digitale Anlaufstelle.

Diese Entwicklung kann man als Bedrohung verstehen, sie ist aber auch für etablierte Unternehmen im Kern aber eine Chance:
>> Weiterlesen